Unter­stüt­zung bei Kon­flikt­lö­sung
Media­ti­on

Media­ti­on

Media­ti­on ist ein Ver­fah­ren zur Kon­flikt­lö­sung

Das Media­ti­ons­ver­fah­ren zur Kon­flikt­lö­sung wur­de in den 1960er Jah­ren in den USA ent­wi­ckelt und wird seit­dem inter­na­tio­nal in vie­len Berei­chen (Arbeits­platz, Fami­lie, Nach­bar­schaft, Schu­le, Poli­tik, Wirt­schaft) genutzt.

Grund­ge­dan­ken der Media­ti­on:

1. Kon­flikt als Chan­ce!

Kon­flik­te gehö­ren zum Leben und in ihnen lie­gen die Mög­lich­kei­ten zur per­sön­li­chen Ver­än­de­rung und Wei­ter­ent­wick­lung.

2. Nur Kon­sens kann allen nut­zen!

Es geht dar­um, dass gemein­sa­me Lösun­gen von allen Streit­par­tei­en gefun­den wer­den.

3. Eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln

Eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln erzeugt sozia­le Kom­pe­tenz!

4. Die Strei­ten­den sind für die Lösung selbst ver­ant­wort­lich.

Sie han­deln selbst­bestimmt, verant­wortungs­bewusst und wer­den dadurch kon­flikt­fä­hi­ger.

5. Gewalt­frei­heit!

Wo Kon­sens herrscht, kann kei­ne Gewalt ent­ste­hen.

Media­ti­on: Fra­gen und Ant­wor­ten (FAQ)

Media­ti­on – Was ist das?

Media­ti­on ist ein Ver­fah­ren zur Kon­flikt­lö­sung. Das Ver­fah­ren wur­de in den 1960er Jah­ren in den USA ent­wi­ckelt und wird seit­dem inter­na­tio­nal in allen Berei­chen des mensch­li­chen Mit­ein­an­der (Arbeits­platz, Fami­lie, Nach­bar­schaft, Schu­le, Poli­tik, Wirt­schaft) ange­wandt.

Media­ti­on lebt von der Bereit­schaft, für sich und das eige­ne Han­deln Ver­ant­wor­tung im Mit­ein­an­der zu über­neh­men.

 

Der Kon­flikt als Chan­ce!

Kon­flik­te gehö­ren zum Leben, In ihnen lie­gen Mög­lich­kei­ten zur per­sön­li­chen Ver­än­de­rung und Wei­ter­ent­wick­lung.

Nur der Kon­sens kann allen nut­zen!

Es geht dar­um, dass gemein­sa­me Lösun­gen von allen Streit­par­tei­en gefun­den wer­den.

Eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln!

Wer eigen­ver­ant­wort­lich han­delt, schafft und repro­du­ziert sozia­le Kom­pe­tenz.

Die Strei­ten­den sind für die Lösung selbst ver­ant­wort­lich!

Sie han­deln selbst­be­stimmt, ver­ant­wor­tungs­be­wusst und wer­den dadurch kon­flikt­fä­hi­ger.

Gewalt­frei­heit!

Wo Kon­sens herrscht, kann kei­ne Gewalt ent­ste­hen.

Merk­ma­le der Kon­flikt-media­ti­on
  1. Ver­mitt­lung  fin­det durch eine unpar­tei­ische Drit­te statt.
  2. Das Ver­fah­ren ist außer­ge­richt­lich und infor­mell.
  3. Alle Kon­flikt­par­tei­en sind in das Ver­fah­ren ein­be­zo­gen.
  4. Die Teil­nah­me ist frei­wil­lig.
  5. Die Media­ti­on ist ver­trau­lich.
Rol­le der Media­to­rin

Unpar­tei­ische Ver­mitt­lung zwi­schen den Parteien/Personen

  • Ver­ba­li­sie­ren und Visua­li­sie­ren von Gesprächs­in­hal­ten
  • Ver­ant­wort­lich für den Rah­men und den Pro­zess­ver­lauf, nicht für die Lösungs­fin­dung
  • Ver­trau­lich­keit im Umgang mit Äuße­run­gen der Betei­lig­ten und Daten des Unter­neh­mens

Bei der Media­ti­on gibt es kei­ne Ver­lie­re­rin­nen und Ver­lie­rer. Alle Betei­lig­ten sol­len durch das Ver­fah­ren gewin­nen!

Kon­takt

 

Telefon/Fax

0211 98 74 00 81

Mobil

0179 29 80 363 

Email

info@mundwerk-training.de

Adres­se

Flur­stra­ße 75, 40235 Düs­sel­dorf

3 + 10 =

*Pflicht­feld und Hin­weis zum Daten­schutz:
Wir benö­ti­gen Ihre Daten wie Ihren Namen und Ihre E‑Mail-Adres­se, um Sie kor­rekt anspre­chen und Kon­takt zu Ihnen auf­neh­men zu kön­nen. Ihre Daten wer­den zum Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung gespei­chert und ver­ar­bei­tet. Selbst­ver­ständ­lich wer­den die­se ver­trau­lich behan­delt und nicht an Drit­te wei­ter­ge­ben.
Sie erklä­ren sich damit ein­ver­stan­den, dass wir die Anga­ben zur Kon­takt­auf­nah­me ver­wen­den dür­fen. Sie fin­den wei­te­re Infor­ma­tio­nen in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung.

Hier fin­den Sie mich: